DKV Tarif PTG ab 2017

Seit September 2015 gibt es den neuen Tarif der DKV PTG. Der Konzern von der ERGO Versicherung hat damit sehr lange gezögert und nun dafür einen ordentlichen und leistungsstarken Pflegetarif auf den Markt gebracht. Richtig starkt ist der Tarif vorallem bei Demenz. Kaum ein Tarif bietet eine volle Leistung ab der Pflegestufe 0 an. Außerdem kann nun der Kunde selbst entscheiden ob er in Pflegeheim will oder nicht und muss nun nicht mehr mit einer Leistungskürzung rechnen (bisher galt die Entscheidung vom med. Dienst als Voraussetzung). Tritt der Härtefall ein (also die höchstmögliche Pflegestufe) dann leistet der Tarif sogar mit 150%. Regelmäßig, alle drei Jahr, wird der Tarif ohne Gesundheitsprüfung erhöht, auf die planmäßige Erhöhung kann jedoch widersprochen werden. Die Höchstabsicherung beträgt 160 Euro pro Tag, was 4.800€ mtl. entspricht. (In Härtefällen sind das dann sogar 7.200€). Bei der stationären Unterbringung kann der Kunde nun selbst wählen und erhöht immer die volle Leistung. Bei Fragen zum Thema Pflege gibts das Pflegetelefon.

 

Amblante Leistung:

  • Pflegegrad 1 = 30%
  • Pflegegrad 2 = 40%
  • Pflegegrad 3 = 70%
  • Pflegegrad 4 = 100%
  • Pflegegrad 5 = 150%

Stationäre Leistung:

  • ab Pflegegrad 1 = 100%
  • ab Pflegegrad 5 = 150%

Die Leistung erfolgt immer, auch wenn die stationäre Pflege nicht erforderlich wäre, aber der Kunde die Unterbringung im Pflegeheim / Seniorenheim wünscht.

 

Weitere Leistungen der DKV Pflegetagegeldversicherung:

  • Demenz ist immer versichert, im Pflegeheim sogar 100% ohne Pflegestufe
  • Leistungsdynamik zum Inflationsausgleich ohne Gesundheitsprüfung alle drei Jahre ohne Anspruchsverlust bei Widerruf
  • Pflegetelefon
  • Leistung im Ausland (EWR bzw. EU)
  • Leistungen auch bei Sucht
  • Leistung im Krankenhaus / Reha / Kur ohne Befristung
  • Keine Wartezeiten
  • Nachversicherungsgarantien (nicht im Pflegefall) - z. B. Tod / Pflegebedürftigkeit des Partners, Heirat, Geburt
  • Rückwirkende Leistung bei verspät gemeldeten Versicherungsfall von bis zu 6 Monaten

 pflegezusatzversicherung vergleich