Finanztest 05/2015 - Private Pflegeversicherung im Test und Vergleich

 

In der neusten Ausgabe testet Finanztest erneut die Pflegetagegeldversicherung und den staatlich geförderten "Pflege Bahr". Auch in diesem Test schneidet die staatlich geförderte Pflegeversicherung schlecht ab. Laut Finanztest gibt es einfach zu wenig Leistung in den ersten beiden Pflegestufen. Auch sind die Beiträge im Verhältnis zur Leistung wesentlich schlechter. Zumal gibt es eine 5 - jährige Wartezeit, was gesunde Menschen ohnehin abschrecken dürfte.

 

Gesetzliche Pflegeversicherung bleibt eine Teilkaskoversicherung

Egal wie gut man rechnet, die staatliche Pflegeversicherung bietet nur einen Teilschutz. Auch die Leistung bei Demenz ist nur sehr gering. In einer vollstationären Einrichtung gibt es zum Beispiel überhaupt kein Geld für die Pflegestufe 0. Die gesetzliche Pflegeversicherungzahlt seit 2015 einen höheren Zuschuss für den Umbau der Wohnung (bis zu 4.000 Euro bzw. bis 16.000 Euro in einer Pflegegemeinschaft) - auch werden Pflegehilfsmittel auf Antrag teilweise bezahlt (Zuschuss).

Weitere Infos zu Neuerungen der gesetzlichen Pflegeversicherung unter Pflegereform 2015.

 

Die richtige Pflegetagegeldversicherung laut Finanztest 05/2013

Finanztest zeigt drei Möglichkeiten zur Absicherung gegen die Pflegebedürftigkeit. Zum ersten das ungeförderte Pflegetagegeld, dann eine Kombination aus staatlicher Förderung (Pflege Bahr) sowie ungeförderten Pflegetagegeld und nur die geförderte Pflege. Letzeres wird jedoch abgeraten, da die Leistungen im Verhältnis zu den Beiträgen einfach zu gering ist. Jedoch kann dies für kranke Menschen die letzte Alternative sein.

Die Kombination aus Pflege Bahr und der ungeförderten Pflegetagegeldversicherung macht eigentlich auch wenig Sinn, da hier die Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen und der schwache Pflege Bahr insgesamt die Prämie, trotz staatlicher Förderung, in die Höhe treibt. Daher habe wir diese Tabellen und näheren Tarife gar nicht in unser Angebot aufgenommen.

Auf Wunsch kann aber der Vergleich zur Pflegezusatzversicherung kostenfrei angefordert werden:

pflegezusatzversicherung vergleich

 

Pflegetagegeldtarife ohne Förderung für Modellkunden Eintrittsalter: 45 Jahre

Anbieter und Tarifname (Nähere Infos zum Tarif - einfach drauf klicken) Qualitätsurteil von Finanztest 05/2015
Württembergische - Tarif PTPU Sehr gut, Note 1,2
Hanse Merkur - PA Sehr gut, Note 1,4
Allianz PZT Best (PZTB03, PZTE03, PZTA03) Gut, Note 1,6
DFV Deutsche Familienversicherung - DFV Deutschland Pflege Gut, Note 1,7
Bayerische Beamtenkrankenkasse - Pflege Premium Plus Gut, Note 1,9
Mecklenburgische ProMe Pflegeplus Gut, Note 1,9
UKV - PflegePremium Plus Gut, Note 1,9
AXA, Flex0-U, Flex1-U, Flex2-U, Flex3-U Gut, Note 2,0
Deutscher Ring - Pflege TOP Gut, Note 2,0
DKV - Tarif KPET Pflegetagegeldversicherung Gut, Note 2,0
HUK-Coburg, PT Premium Gut, Note 2,0
LVM - Tarif PZT Komfort Gut, Note 2,0
Signal - Pflege Top Gut, Note 2,0
Vigo - PT Gut, Note 2,2
Concordia - PT0, PT1, PT2, PT3 Gut, Note 2,2
PAX Familienfürsorge - PT Premium Gut, Note 2,3
R + V, PKU Gut, Note 2,3
SDK - Süddeutsche Krankenversicherung - PS0, PS1, PS2, PS3 Gut, Note 2,3
ARAG - Tarif PI Gut, Note 2,4
Münchener Verein Tarif 430, 422 , 423, 430B Gut, Note 2,5
Gothaer, MediP 0, MediP 1, MediP 2, MediP 3 Befriedigend, Note 2,6
Hallesche, Olgaflex, AR Befriedigend, Note 2,6
Nürnberger, PTF1, PFT2, PTF3 Befriedigend, Note 2,6
Arag - P1fest Befriedigend, Note 2,7
ERGO Direkt - PZ1 PZ2 PZ3 Befriedigend, Note 2,7
Universa - uni-PT-Premium, uni-PT-Komfort Plus Befriedigend, Note 2,8
Central - Central.Pflegeplus Befriedigend, Note 2,9
Condordia - PT 0, PT Befriedigend, Note 2,9
Alte Oldenburger - Pflege Flex0, Flex1, Flex2 und Flex3 Befriedigend, Note 3,1
DEVK - PT, PTPlus PA Befriedigend, Note 3,1
Provinzial Krankenversicherung - PflegeFlex0, PflegeFlex1, Pflege Flex2, Pflege Flex3 Befriedigend, Note 3,1

 

 

 

 

Weitere Infos und kostenpflichtiger Premiumabruf kann hier vorgenommen werden:

www.test.de