IDEAL Pflegerente

 

Die Ideal Pflegerentenversicherung kann bis zu einem Alter von 75 Jahren abgeschlossen werden und bietet einen lebenslangen Versicherungsschutz für den Fall der Pflege. Ab einer mittelschweren Demenz besteht bereits ein Leistungsanspruch, außerdem können alle Pflegestufen mitversichert werden. Durch die unterschiedlichen Tarifmodelle bietet die Ideal einen optimalen Schutz für alle Pflegestufen, auf Wunsch aber auch nur für Pflegestufe 3 oder Pflegestufe 2 + 3. Bei einer Demenz wird die Leistungsauszahlung der Pflegestufe 2 berücksichtigt. Die Beitragszahlungspficht entfällt mit der Rentenleistung.

 

Einstufung nach ADL oder nach dem SGB XI (gesetzliche Pflegestufe)

 

Die Ideal bietet, wie auch die anderen Mitbewerber die Einstufungsmöglichkeit über ADL (Aktivitäten des täglichen Lebens) an. Dadurch hat der Kunde die höchstmögliche Flexibilität. Wird nämlich die Pflegestufe durch die gesetzliche Pflegeversicherung nicht anerkannt, kann er zusätzlich mit Hilfe seines Hausarztes die Einstufung über ADL vornehmen. Die Leistungspflicht der IDEAL setzt keine Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung voraus, wie es in den Pflegetagegeldpolicen häufig der Fall ist.

 

Besondere Highlights der Ideal Pflegerente

 

Wechseloption bei Änderung der gesetzlichen Pflegestufen:

Wird durch eine politische Änderung die Pflegestufen verändert oder es gibt eine neue Einstufungsmöglichkeit, so wird die Ideal einen neuen Tarif anbieten, in diesen können Sie dann ohne erneute Gesundheitsprüfung wechseln. So haben Sie keine Nachteile bei einer gesetzlichen Änderung.

 

Schnelle Auszahlung:

Die IDEAL entscheidet innerhalb einer Woche, nach Erhalt der erforderlichen ärztlichen Unterlagen über eine Leistungspflicht. Besteht die Leisungspflicht, wird sofort ausbezahlt und eine Beitragsfreistellung entsteht ab Pflegestufe 1 (Abhängig vom Tarif)

 

Flexible Beitragszahlung:

Zu Vertragsbeginn und auch während der Laufzeit kann ganz flexibel über die Form der Beitragszahlung entschieden werden. Ein Beispiel: Zahlt der Kunde z. B. 70 Euro pro Monat und nach 4 Jahren möchte er einen zusätzlichen Beitrag entrichten, so kann er z. B. 3.000 Euro hinzulegen und somit sinkt der laufende Beitrag. Alternativ kann er auch die erforderliche Summe bezahlen, dann würde der laufende Beitrag vollständig entfallen (Ablösebetrag). Umgekehrt gehts auch, erst eine Einmalzahlung und dann ein einen laufenden Beitrag (Kombinierte Beitragszahlung zu Vertragsbeginn)

 

Dauerhaft stabiler Beitrag:

Aufgrund der Form der Absicherung, besteht auch bei der Ideal die dauerhafte Beitragsstabilität. Das gibt eine Planungssicherheit und spätere Überraschungen, wie bei Krankenversicherungsunternehmen, mit später steigenden Prämien, gibts in der Pflegerentenversicherung nicht!

 

Auszahlungen während der Vertragslaufzeit:

Es besteht die Möglichkeit während der Laufzeit einen anteiligen Betrag (Kapital) aus dem Vertrag zu nehmen. Diese Option kann jedoch nur in Anspruch genommen werden, wenn eine Einmalzahlung oder eine kombinierte Lösung vereinbart worden ist. Voraussetzung ist, jünger als 75 Jahre und darf es darf noch keine Pflegebedürftigkeit vorliegen. Gegen eine Zahlung eines erhöhten Beitrages kann auch der komplette Versicherungsschutz erhalten bleiben. Alternativ wird der Versicherungsschutz um die Summe entsprechend gekürzt.

 

Einmalleistung / Sofortrente:

Auf Wunsdch wird einmalig eine Pflegerentenzahlung zusätzlich erbracht.

 

Weitere Leistungen im Überblick:

  • Nachversicherungsgarantie von bis zu 20% bei bestimmten Ereignissen: Tod des Partners, Pflegebedürftigkeit des Partners
  • Neue Todesfallleistung: Bei Tod kann auch vor Rentenbeginn die volle Summe ausbezahlt werden. (Sicherheit für das Erbe)
  • Beitragsfreistellung
  • Dynamik (Inflationsausgleich) auch der Pflegerente
  • Keine Wartezeit
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Assistance- und Serviceleistungen mit Pflegeheimplatzgarantie innerhalb von 24 Stunden
  • Erhöhung der Pflegerente durch Plus-Rente
  • Nachzahlungen bis zu 12 Monate, falls der Pflegefall rückwirkend festgestellt wird
  • Leistungserhalt auch bei Rückstufung!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen