Münchener Verein Tarif 430, 421, 422, 423, 430B - Pflegetagegeld

 

Der Münchener Verein bietet mit seinem  Tarif 430, 421, 422, 423 und 430B eine solide Pflegetagegeldversicherung an, welche sehr umfangreiche Leistungen hat.

Es besteht eine Wartzeit von drei Jahren (entfällt bei Unfall).

Die Gesundheitsfragen sind sehr einfach. Eine Gesundheitsprüfung gibt es in diesem Tarif nicht, es wird lediglich vorausgesetzt, dass keine Leistungspflicht bei einer Reihe von bestehenden Krankheiten besteht. Kurzum, diese geschlossenen Gesundheitsfragen lassen sich rechtssicher beantworten.

Eine Nachprüfung durch den Münchener Verein findet nicht statt. Besteht eine Krankheit, welche in der Liste aufgeführt ist, ist ein Abschluss nicht möglich (nur noch Pflegebahr).

Mit Leistungsbeginn ab Pflegestufe 0 entfällt die Beitragszahlung.

Das der Tarif im Finanztest nur ein befriedigend Note 2,7 bekommen hat, kann man nicht verstehen, da der Tarif sehr gute Leistungen, zu einem vergleichbaren günstigen Preis, hat. Er lässt sich flexibel gestalten und bietet bei Demenz eine sehr hohe Leistung.

Der Tarif bietet eine weltweite Leistung, sowie eine Sonderzahlung gegen Mehrbeitrag von bis zu 10.000 Euro, bei erstmaliger oder unfallbedingter Pflegebedürftigkeit.

Auch die Laienpflege ist vollständig mitversichert. Die staatliche Förderung kann im Pflege Plus eingeschlossen werden, was im Einzelfall zu prüfen ist. Die Höchstversicherungssumme beträgt 4.500 Euro im Monat, sodass eine Pflege, z.B. in Thailand, ohne gesetzliche Pflegeversicherung, möglich ist. Sollte eine neue Pflegereform kommen, bietet der Tarif eine Umstellungsgarantie.

Hier klicken zur Online Berechnung und Abschluss!

 

Leistungen im Überblick von der Deutschen Privat Pflege Plus - Münchener Verein Pflegetagegeld

  • Beitragsfreistellung ab Pflegestufe 0 gilt jedoch nicht, wenn die staatliche Förderung von 5 Euro verwendet werden soll, hier ist der Mindestbeitrag von 10 Euro notwendig
  • Hohe Leistung bei Demenz individuell versicherbar
  • 100% in Pflegestufe 1
  • 100% in Pflegestufe 2
  • 100% in Pflegestufe 3
  • Einmalleistung von bis zu 10.000 Euro bei erstmaliger Pflegebedürftigkeit einschließbar
  • Weltweite Leistung
  • Einfacher Nachweis durch die gesetzliche Pflegeversicherung, keine Nachprüfung durch Versicherer möglich
  • Pflegetagegeld bis zu 150 Euro täglich versicherbar
  • Staatliche Förderung möglich, Nachteile: siehe Punkt 1
  • Leistung auch nach einer Suchterkrankung
  • Leistung auch im Krankenhaus, im Pflegefall
  • 3 Jahre Wartezeit, entfällt bei Unfällen
  • keine Gesundheitsprüfung -> nur eine Gesundheitserklärung
  • Umfangreiche Hilfeleistungen, wie z. B. Pflegeplatzgarantie innerhalb von 24 Stunden
  • Hilfe bei wirtschaftlicher Notlage (beim Pflegebahr Tarif)
  • Leistungsdynamik
  • Kein Höchstaufnahmealter

Bei welchen Vorerkrankungen kann ich die Pflegeversicherung nicht abschließen?

  1. Für keine der zu versichernden Personen besteht eine Pflegebedürftigkeit und es wurde niemals ein Antrag auf Leistungen aus einer privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung gestellt.
  2. Mir ist bekannt, dass kein Leistungsanspruch aus Tarif 421-423, 426-428 bzw. 425 gegeben ist, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung eine der folgenden Krankheiten ärztlich diagnostiziert ist bzw. jemals vor Antragstellung diagnostiziert wurde: Demenz (Alzheimer, vaskuläre Demenz), Hirntumor, Parkinson-Krankheit, Apallisches Syndrom (Wachkoma), Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Schlaganfall, Chorea Huntington, Kreutzfeld-Jacob, HIV-Infektion, Bösartiger Tumor (Diagnosestellung in den letzten 3 Jahren - außer Hautkrebs), Niereninsuffizienz, insulinpflichtiger Diabetes mellitus, Leberzirrhose, Osteoporose,Arteriosklerose.
  3. Ich bestätige, dass für die zu versichernden Personen eine deutsche gesetzliche bzw. private Pflegepflichtversicherung besteht.
  4. Des Weiteren bestätige ich, dass keine sonstige ergänzende Pflegetagegeldversicherung bei einem anderen Versicherer über den Versicherungsbeginn hinaus besteht.

 Angebot Münchner Verein anfordern