Checkliste Pflegetagegeld / Pflegezusatzversicherung - Was ist wichtig?

Was ist wichtig beim Abschluss einer Pflegetagegeldversicherung? Auf welche Punkte müssen Sie besonders achten? Ein kleiner Überblick beim Vergleich von Pflegetagegeldversicherung ist wichtig:

  • Versicherungsunternehmen sollten in den ersten drei Jahren auf die ordentliche Kündigungsfrist verzichten. Tritt hier der Versicherungsfall in den ersten drei Jahren ein, so kann die Versicherung kündigen. Eine Leistung erfolgt dann nur kurzzeitig oder gar nicht. Aber auch ohne Grund könnte eine solche Versicherung in den ersten drei Jahren einfach den Kunden vor die Tür setzen. Zum Glück gibt es kaum einen Anbieter am Markt, indem eine solche Klausel enthalten ist.
  • Verzicht auf die Wartezeit und Karenzzeit. Tritt der Leistungsfall ein, leistet die Pflegetagegeldversicherung sofort.
  • Der Nachweis der gesetzlichen / privaten Pflegeversicherung sollte genügen. Keine erneute Überprüfung der Pflegebedürftigkeit durch einen Arzt des Versicherers.
  • Inflationsausgleich / Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne neue Wartezeiten. Denn nur so ist dauerhaft gewährleistet, dass auch später im Leistungsfall genügend Kapital zur Verfügung steht.
  • Flexible Leistung ist kundenfreundlich. D.h. Bei Abschluss muss sich noch nicht festgelegt werden, wie gepflegt wird. Das Geld sollte zur freien Verfügung stehen.
  • Lebenslange Leistung und keine zeitliche Begrenzung.
  • Gesundheitsprüfung sollte überschaubar sein. Ein Versicherer mit vielen verschachtelten Gesundheitsfragen kann einem später im Leistungsfall zum Verhängnis werden.

 

Pflegezusatzversicherung vergleich

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen