Gesundheitsfragen / Gesundheitsprüfung bei der Pflegeversicherung

 Gesundheitsfragen Pflegeversicherung

 

Die Gesundheitsfragen bei einem Antrag zur Pflegetagegeldversicherung, Pflegerentenversicherung oder zu einer Pflegekostenversicherung müssen grundsätzlich richtig beantwortet werden. Werden die Fragen falsch verstanden oder werden diese nicht richtig beantwortet, kann der Versicherer im Leistungsfall auch noch nach vielen Jahren zurücktreten. Damit Ihnen das nicht passiert, helfen wir Ihnen bei den Gesundheitsfragen. Jede Gesellschaft stellt unterschiedliche Fragen, daher ist es wichtig, zwischen offenen und geschlossenen Gesundheitsfragen zu unterscheiden. Offene Gesundheitsfragen sind meist sehr schwer zu beantworten, da oft kein Zeitraum besteht oder Fragen über einen sehr weiten Zeitraum gestellt werden. Geschlossene Gesundheitsfragen hingegen stellen nur Fragen auf ein bestimmtes Thema oder eine Krankheit. Z. B. hatten Sie in den letzten 5 Jahren Krebs? Auch bewerten die Versicherer die Gesundheitsfragen unterschiedlich. Manche Anbieter lehnen bei Diabetes Typ 2 ab, einige wenige wollen Auskünfte und geben dann Versicherungsschutz.

 

Bei welchen Vorerkrankungen werden sie in der Regel sicher abgelehnt?

Nach unseren bisherigen Erkenntnissen besteht bei: HIV, Demenz, Hirntumor, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Schlaganfall, Chorea Huntington, Creutzfeld-Jacob, Niereninsuffizienz, insulinpflichtiger Diabetes Mellitus Typ 1, Leberzirrhose keine Aufnahmechance. Hier hilft nur der Pflege Bahr weiter. Bei fast allen anderen Erkrankungen besteht eine Aufnahmechance. Fragen Sie daher bei uns an, wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Anbieter.

 

Wo gibt es keine Gesundheitsprüfung und werden keine Gesundheitsfragen gestellt?

Bei den neuen geförderten Pflegetagegeldtarifen "Pflege Bahr"Pflege Bahr" werden keine Gesundheitsfragen gestellt. Wer mit einer Wartezeit von 5 Jahren auskommt und mit der geringen Leistung zufrieden ist, kann dort Versicherungsschutz beantragen. Wichtig: Nur einmal erhalten Sie die Förderung von 5 Euro vom Staat. Jeder der die oben genannten Krankheiten nicht hat, sollte jedoch versuchen einen ungeförderten Tarif oder gar ein Pflegerententarif zu bekommen. Die Leistungen dort sind einfach besser und zukunftssicherer. 

Hilfe bei den Gesundheitsfragen

 

Wie läuft das bei anderen Versicherungssparten ab?

Auch bei einer Lebensversicherung oder Risikolebensversicherung werden Gesundheitsfragen gestellt. Allerdings gibt es auch einige wenige Anbieter welche keine Gesundheitsfragen stellen, z. B. bei einer Lebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung. Weitere Infos Hier:

http://www.lebensversicherungen24.com/lebensversicherung-ohne-gesundheitspruefung.html

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen